>
Menü

Die Bibel in Reimen

Thomas Brezina erzählt in Reimen Geschichten aus dem alten und neuen Testament für Kinder und Erwachsene. Unterstützt von Expert:innen legt er die dahinter liegenden Botschaften frei.
Hier bestellen

Leseprobe

Die wichtigsten Geschichten aus erstem und neuem Testament.

Das Wunder der Erde

Früher war alles dunkel und leer,
Sonne,
Sterne,
Mond und Meer.
Tiere, Pflanzen,
Mensch und Licht,
diese Wunder
gab es noch nicht.

Die Bibel erzählt:
Am ersten Tag schuf Gott die Erde,
doch war sie ein finsterer Ort.
Er sprach: "Licht",
schon war die Dunkelheit fort.
Beides sollte es geben,
das Licht, das nannte er Tag,
die Dunkelheit nannte er Nacht,
an diesem ersten Erdentage
hat Gott eine Menge vollbracht.

So beginnt die Schöpfungsgeschichte in der Bibel in Reimen. Es folgen in über 370 Seiten die wichtigsten Geschichten aus dem ersten und dem neuen Testament. Durch die Reimform wird man gezwungen, sehr knapp und konkret zu erzählen - das ist gerade für die Geschichten der Bibel eine Herausforderung, doch es schafft auch einiges an Erkenntnis.

Unterstützt wurde die Bibel in Reimen von einem Expert:innen-Team des Erzbischöflichen Amts für Schule und Bildung Wien durch einen Fachinspektor sowie zwei Religionspädagoginnen. Weiters hat der Dompfarrer von St. Stephan, Toni Faber, das Projekt begleitet und seinen fachlichen Rat zur Verfügung gestellt.

Gestaltet wurde die über 370 vollillustrierten Seiten fassende Bibel in Reimen vom Illustrator Pablo Tambuscio aus Buenos Aires. 

Mittlerweile hat sich das Buch über 30.000 Mal verkauft, an einer Übersetzung in weitere Sprachen wird bereits gearbeitet.

2017 eröffnete das Besucherzentrum des Flughafen Wien. Aus ca. 600m²„leerem Raum“ gestalteten Thomas Brezina und seine Storyteller eine Erlebniswelt der Superlative.

Ziel: „Wie funktioniert das Wunderwerk Flughafen?“

Um diese Frage zu beantworten, wurden vier große begehbare Objektegestaltet, die das Wunderwerk Flughafen erlebbar machen.

 

Mich mit der Bibel zu befassen, diese Geschichten erstmals wirklich zu verstehen - das hat mein Leben verändert. – Thomas Brezina